Shree Om Baba Ji e.V.

Social Education and Welfare Trust

Finanzielle Unterstützung für Studium im Hotelmanagement


Frau Anu ist Lehrerin in einer Schule in Indien und sehr um die Bedürfnisse und Lebensverhältnisse ihrer Schüler bedacht. Insbesondere versucht sie gemeinsam mit der Lehrerschaft für jene Schützlinge Hilfe und Beistand zu leisten, die in besonders armen Familien leben oder sich in einer Notlage befinden.
Die fürsorgliche Lehrerin wendet sich erst dann hilfesuchend an den Verein Shree Om Baba Ji e.V., wenn die Möglichkeiten der Schule gänzlich ausgeschöpft sind. Frau Anu ist seit vielen Jahren mit dem Verein eng verbunden, um auch jenen Schülern eine Perspektive zu geben, die sonst keine Chance haben würden. Sie weiß, dass der Verein in diesen Fällen „der letzte Rettungsanker“ ist.
So bat sie um Unterstützung für zwei Schüler, Deepak und Geeta, die unter sehr armen familiären Verhältnissen leben. Ohne finanzielle Beihilfe hätten die Jugendlichen niemals eine Chance auf eine Ausbildung und berufliche Weiterentwicklung gehabt.
Shree Om Baba Ji e.V. nahm sich des fürsorglichen Hilferufes der Lehrerin an und übernahm die Studienkosten für die beiden Schüler vollumfänglich.


"Liebes Team,
von Herzen danke ich Ihnen für die Hilfe und Unterstützung, die Sie zwei von meinen Schülern, Deepak und Geeta, gegeben haben.

Danke für die großzügige Finanzierung einer Ausbildung im Bereich des Hotelmanagement. Sie können sich nicht vorstellen, welch große Unterstützung und Hilfe dies auch für die Familien meiner beiden Schüler bedeutet. Sie haben nun die Möglichkeit, die finanzielle Notlage zu verbessern und ihren Kindern eine berufliche Zukunft zu ermöglichen.

Ihre so liebevolle und fürsorgliche Geste wird von meinen Schülern und ihren Familien sehr geschätzt.

Gerne möchte ich ebenso meine Anerkennung und Dankbarkeit an Sie und an den Verein für Ihre stete und langjährige Hilfe aussprechen.

Unabhängig davon, ob es bedürftige Studenten, Patienten oder andere Hilfesuchende in Not sind: Sie unterstützen stets sofort, fürsorglich und besonders liebevoll.

Ihre selbstlose Zuwendung und Hilfe für das Allgemeinwohl, insbesondere während der Zeit der Pandemie, verdient meine größte Achtung und Anerkennung.

In großer Dankbarkeit und Wertschätzung
Frau Anu"