Stacks Image 203
Im Jahr 2010 wurde von Shree Om Baba Ji e.V. die erste Nähschule eröffnet. Teilweise sind die Mädchen und Frauen sehr sehr arm, wenn nicht völlig mittellos. Im eigenen Dorf hätten sie keine Möglichkeit eine Ausbildung wahrzunehmen. Die Nähschule ist für sie ein großer Segen, denn sie haben so die goldene Chance, einen Beruf zu erlernen. Viele von ihnen nehmen mühsam einen sehr weiten Weg oder lange Busfahrt auf sich, um in der Nähschule eine kostenlose Ausbildung zu erfahren.

Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventinnen kostenlos eine neue Nähmaschine, Stoffe und alles benötigte Zubehör. So können sie in das Berufsleben und damit auch in ein „neues Leben“ starten. Nicht selten wählen sie auch den Weg in die Selbständigkeit und verdienen ausreichend, um ihre ganze Familie ernähren sowie finanziell unterstützen zu können!

Bis heute wurden bereits 24 Nähschulen gegründet, die von insgesamt 210 Teilnehmerinnen regelmäßig besucht werden. Jede Nähschule ist mit 8-10 Nähmaschinen und diversen Utensilien ausgestattet. Unabhängig davon, wie abgeschieden die Nähschulen auch liegen mögen, werden die Nähmaschinen regelmäßig von Fachleuten gewartet. Hier scheuen die ehrenamtlichen Helfer selbst die weitesten, schwer erreichbaren Wege nicht. Oftmals dauert es bis zu einem Tag, um die Nähmaschinen für die Wartung abzuholen, da die Dörfer sehr abgelegen sind oder tief im Dschungel liegen.
Bei Bedarf werden Ersatzteile besorgt, defekte Nähmaschinen repariert oder auch Neue erworben. Die damit verbundenen Kosten trägt Shree Om Baba Ji e. V. in vollem Umfang.

Inzwischen haben über 1.230 glückliche Absolventinnen die Nähschule erfolgreich abgeschlossen.


"Mit Wohlstand kann man die Seele nicht füttern."

(unbekannt)